Wohne

«Do bin ich dihei»

Die Stiftung Ungarbühl liegt in einem ruhigen Wohnquartier in der Nähe des Stadtzentrums Schaffhausen.

Menschen mit einer Entwicklungsbeeinträchtigung bekommen im Ungarbühl so viel Begleitung wie sie brauchen und so viel Freiheit wie sie sich wünschen.

Klient*innen erleben hier die kompetente Teilhabe am Alltag. Sie übernehmen nach ihren Möglichkeiten Verantwortung und erhalten ihrem Bedarf entsprechend Begleitung und Unterstützung.

Ziel ist, ein selbstbestimmtes, sinnvolles und abwechslungsreiches Leben zu führen – im Ungarbühl und auch ausserhalb.

«Do wett i bliibe»

Zur Stiftung Ungarbühl gehören fünf voneinander unabhängige Wohngruppen, eine Aussenwohngruppe und Aussenwohnung. Alle Wohnungen bieten grosszügige Einzelzimmer, moderne Gemeinschaftsräume und persönliche Rückzugsorte.

Die Klient*innen gestalten gemeinsam ihre Umgebung mit und schaffen so die Atmosphäre, in der sie sich wohlfühlen.

Qualifiziertes Personal begleitet die Klientel entsprechend ihren Bedürfnissen, ermutigt und bestätigt sie.
Es könnten unterschiedliche Lebensformen und -modelle ausprobiert und möglichst selbstbestimmt gestaltet werden.

Eine IV-Rente, zusammen mit den Ergänzungsleistungen deckt sämtliche Kosten. Ein Probewohnen ist nach Absprache möglich.
 

Gerne informieren wir Sie detailliert über unser Angebot
Marcel Ryser Vorsitzender der Geschäftsleitung, Telefon 052 630 66 00
Beni Meister Bereichsleiter Wohnen, Telefon 052 630 66 01

Freie Wohnplätze

Angebote Wohnen

Wohngruppen

In den fünf Wohngruppen mit je 7 bis 8 Wohnplätzen findet normaler Alltag statt.

Die Klient*innen bestimmen die Regeln mit, nach denen sie zusammenleben möchten. Sie wählen aus unterschiedlichen Angeboten, um ihre Zeit so zu verbringen wie sie möchten. Z.B. «Feierabend auf dem Balkon geniessen», «in der eigenen Küche ein neues Rezept ausprobieren» oder «Ferien planen».

Sie sind hier zuhause und so soll es sich auch anfühlen.

Qualifiziertes Personal begleitet rund um die Uhr und in der Nacht an 365 Tagen, immer den individuellen Bedürfnissen angepasst. 

In der Tagesstruktur bieten wir das Angebot «Huushalt». Alltägliche Haushaltsaufgaben werden professionell begleitet. Z.B. «Einkaufen gehen» oder «Essen zubereiten». Dieses Angebot ist direkt den Wohngruppen angegliedert.  

Faktenblatt Wohngruppe

Faktenblatt Huushalt

Ferien- und Entlastungsangebot

  • Wunsch nach Ferien ohne Begleitung von Angehörigen?
  • Auszeit für Angehörige von der anspruchsvollen Aufgabe der Betreuung?
  • Kennenlernen der Stiftung Ungarbühl als möglichen neuen Lebensort?

Wir bieten einen Ferien- und Entlastungsplatz mit Anschluss an eine Wohngruppe an.
Kontaktieren Sie uns mindestens zwei Monate im Voraus und wir besprechen mit Ihnen die Möglichkeiten.

Faktenblatt Entlastungsangebot

 

Senior*innen-Club

Mit dem Älterwerden verändern sich die Bedürfnisse. Das Berufsleben fällt weg, der Alltag wandelt sich.

Der Senior*innen-Club bietet sinnstiftende Angebote und vergnügliche Freizeit-Aktivitäten. Dazu gehören die aktive Kontaktpflege unter Senior*innen, das Auffrischen von Erinnerungen aus der Vergangenheit, Ausflüge an bekannte Orte oder ein Kafichränzli im Restaurant.

Faktenblatt Senior*innen-Club

Aussenwohngruppe

Die Mietwohnung im Geissberg-Quartier bietet für die Aussenwohngruppe 7 Wohnplätze.

Alleine oder in Begleitung wird zum grossen Teil selbständig eingekauft, gekocht, gewaschen und geputzt. Die Freizeit verbringen die Klient*innen selbständig oder in der Gruppe.

Die Begleitung durch das Fachpersonal richtet sich in erster Linie auf punktuelle und beratende Unterstützung aus. Dies an ca. 10 Stunden/Tag und begrenzte Zeit in der Nacht.

Faktenblatt Aussenwohngruppe

Aussenwohnung – begleitetes Wohnen

Die Mietwohnung ist in einer Villa gegenüber der Aussenwohngruppe. Darin leben 2 Klient*innen mit einer leichten geistigen Beeinträchtigung und einem hohen Grad an Selbständigkeit.

Ihr Alltag ist ganz normal: sie besorgen den Haushalt, ihre Wäsche und ihr Essen möglichst selbständig oder mit wenig Begleitung. Sie arbeiten am externen Arbeitsplatz und verbringen ihre Freizeit selbständig oder mit wenig Begleitung.

Beratung und punktuelle Begleitung während ca. 3.5 Stunden pro Woche ist gewährleistet.

Faktenblatt Aussenwohnung

Projekt Kleinwohngruppen (Eröffnung 2026)

Der Neu-/Umbau umfasst zwei Kleinwohngruppen für je drei und vier Klient*innen.
Es ist ein Angebot für Personen aus dem Autismusspektrum, mit herausforderndem Verhalten sowie mit psychiatrischen und demenziellen Erkrankungen.

Die Bedürfnisse dieser Klient*innen sind sehr verschieden. Sie haben eigene Vorstellungen von Strukturen und eine individuelle Lebensführung. Aus diesem Grund sind die Räumlichkeiten für Wohnen und Arbeiten konzipiert. Sie bieten einen hohen Grad an Versicherung, Stabilität und Flexibilität.

Kompetente Fachpersonen begleiten rund um die Uhr an 365 Tagen und in der Nacht, immer den individuellen Bedürfnissen angepasst. 

Erfahren Sie mehr zum Projekt Kleinwohngruppen aus dem Interview mit René Hotz, Vorsitzender der Geschäftsleitung:
Schaffhauser Nachrichten - Neue Wohnplätze für Schwerbhinderte
Radio Munot - Erweiterungsbau für Stiftung Ungarbühl beantragt


Wir freuen uns über Ihre Spende zur Finanzierung dieses Neu-/Umbaus. Vielen Dank.