Details

Ein aufschlussreicher Tag

für eine Schulklasse der Realschule Schaffhausen

Die jugendlichen Besucher wurden von Timo Winkler, Bereichsleiter Arbeit in Empfang genommen.
Er erzählte ihnen von der Stiftung Ungarbühl. Um die Schüler*innen für den Tag vorzubereiten, beschrieb er einen typischen Ablauf in der Tagesstruktur. Dann wurden sie auf die vier Ateliers und FrischLuft-Gruppe verteilt.

Dort erlebten die Jugendlichen, wie ein Tag im Leben der Klient*innen aussieht:
•    Blätter in den Aktenvernichter schieben
•    Geschirrspüler ausräumen
•    Tisch decken
•    Kaffeepulver mahlen
•    Memory spielen
•    Kekse backen
•    im Wald Holz spalten und kochen

Die Klasse war sehr beeindruckt und bedankte sich für den offenen und herzlichen Empfang.
Hier erzählen sie von den neuen Erfahrungen und schönen Begegnungen, die sie erlebt hatten.